Building Bridges - Musik ist (keine) Weltsprache

Weltmusik? Diese Philosophie des kleinsten gemeinsamen Nenners ist längst überholt. Wenn sich heute Musiker zu einem globalen Projekt treffen, geht es viel eher darum, Verschiedenheiten herauszumeisseln und während langer Prozesse die Klangwelt der anderen Teilnehmer zu bereisen und zu begreifen. Denn eines ist gerade die Musik nicht: Eine Weltsprache. Dies wird auch von der vierten Ausgabe des Projektes Building Bridges thematisiert. Es findet in der Fondazione Centro Incontri Umani unterhalb des Monte Verià in Ascona statt und wird in Konzerten in Mailand, Bellinzona, Zürich und dem deutschen Freiburg vorgestellt. Die Musiker stammen aus Europa, Afrika, Asien und dem Nahen Osten. Die Premiere 2017 findet im Kulturpark statt.

Gaurav Mazumdar (Sitar), India | Helena Rüegg (Bandoneon), Switzerland | Alireza Mortazavi (Santur), Iran | Ngô Hồng Quang (Đàn Nhị, Đan Bao), Vietnam | Sarah Lauet (Cello), France | Basel Rajoub (Duclar, Saxophon), Syria | Pape Dieye (Percussion), Senegal

  • Fr 27.10.2017 | 20:00‐21:30 Uhr
  • Eintritt 20.-
Ort
Kulturpark
Pfingstweidstrasse 16
8005 Zürich
» zurück zur Veranstaltungsliste