Wem gehört die Welt?

Macht und nachhaltige Entwicklung

Veranstalter: Kulturpark Zürich

Die 200 mächtigsten Investoren der Welt verfügen über mehr Geld als Deutschland in einem Jahr erwirtschaftet. Sie dominieren die Weltwirtschaft und sind mitverantwortlich für das globale Ungleichgewicht.

Was bedeutet das für den Kampf gegen den Klimawandel, die Armut und für die Sicherung lebensnotwendiger Umweltressourcen? Kann diese Macht gezielt genutzt werden oder ist eine nachhaltige Entwicklung nur möglich, wenn sie gebrochen wird? Können die Zivilgesellschaft und mutige Einzelpersonen, die Lösungen entwickeln für die Probleme unserer Zeit, überhaupt einen relevanten Einfluss ausüben?

Zu diesen Fragen referieren und diskutieren Hans-Jürgen Jakobs, Wirtschaftsjournalist und Autor von «Wem gehört die Welt?», und Ole von Uexküll, Geschäftsführer der Right Livelihood Award Foundation, die den alternativen Nobelpreis vergibt. Moderation: Anne Rüffer, Jury-Mitglied Alternativer Nobelpreis.

Mehr zum Programm: www.kulturpark.ch/neuewirtschaft
Die Veranstaltung dauert von 18.00 bis 20.00 Uhr, anschliessend wir ein Apéro serviert.

  • Di 10.09.2019 | 18:00‐20:00 Uhr
  • Eintritt 15.-
Kulturpark
Pfingstweidstr. 16
Zürich
» zurück zur Veranstaltungsliste